Engagement im Netz an Bremer Schulen

Was können wir für einen verantwortungsbewussten und respektvollen Umgang im Internet tun? Dieser Fragen gingen Bremer Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse des Alten Gymnasiums und der 7. Klasse der Wilhelm Kaisen Oberschule  am 4. und 5. April 2018 nach. Nach jeweils sechs Unterrichtsstunden fanden sich zahlreiche Antworten und Ideen, wie sich jeder einzelne besser schützen kann und was wir für ein gemeinsames Miteinander unternehmen können.

Gerade den Jugendlichen im Alter von 12 bis 14 fällt dabei eine entscheide Rolle zu. Sind sie es doch, die am stärksten vom digitalen Wandel betroffen sind und einer Vielzahl von Herausforderungen gegenüberstehen. Zugleich sind sie es, die ihren Altersgenossen und den jüngeren Jahrgängen am ehesten die Chancen und Risiken im digitalen Lebensraum näherbringen können. Mit viel Neugier begannen beide Workshops als wir gleich zu Beginn sammelten, welche Daten die Schülerinnen und Schüler in den vergangenen Ferien abgegeben haben.

Den gesamten Nachbericht zu den Workshops mit Fotos finden Sie hier.