Medienscout-Training in Rheinland-Pfalz

Zwei besondere Workshops fanden in dieser Woche in Bad Neuenahr und in Gerolstein statt. In klassenübergreifenden Gruppen schulten wir aktive und zukünftige Medienscouts. Als Experten für digitale Medien an ihren Schulen sollen sie ihre eigene Medienkompetenz erweitern und entsprechendes Wissen, Handlungsmöglichkeiten sowie Reflexionsvermögen für eine sichere, kreative, verantwortungsvolle und selbstbestimmte Mediennutzung aufbauen, um es an jüngere Schülerinnen und Schüler weiterzugeben.

Entsprechend vielfältig und neugierig waren die Fragen gleich zu Beginn. Aus aktuellem Anlass sprachen wir über den Facebook-Datenskandal und die Auswertung persönlicher Daten. Im Anschluss fanden die Jugendlichen am eigenen Smartphone heraus, ob ihr Standort schon einmal aufgezeichnet wurde und wie sie das „Tracking“ abstellen können. Insbesondere das Experimentieren im Rahmen unserer Stationenarbeit führte zu angeregten Diskussionen, wie mit den eigenen Daten umgegangen werden sollte.

Den gesamten Nachbericht zu den Workshops mit Fotos finden Sie hier.

Engagement im Netz an Bremer Schulen

Was können wir für einen verantwortungsbewussten und respektvollen Umgang im Internet tun? Dieser Fragen gingen Bremer Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse des Alten Gymnasiums und der 7. Klasse der Wilhelm Kaisen Oberschule  am 4. und 5. April 2018 nach. Nach jeweils sechs Unterrichtsstunden fanden sich zahlreiche Antworten und Ideen, wie sich jeder einzelne besser schützen kann und was wir für ein gemeinsames Miteinander unternehmen können.

Gerade den Jugendlichen im Alter von 12 bis 14 fällt dabei eine entscheide Rolle zu. Sind sie es doch, die am stärksten vom digitalen Wandel betroffen sind und einer Vielzahl von Herausforderungen gegenüberstehen. Zugleich sind sie es, die ihren Altersgenossen und den jüngeren Jahrgängen am ehesten die Chancen und Risiken im digitalen Lebensraum näherbringen können. Mit viel Neugier begannen beide Workshops als wir gleich zu Beginn sammelten, welche Daten die Schülerinnen und Schüler in den vergangenen Ferien abgegeben haben.

Den gesamten Nachbericht zu den Workshops mit Fotos finden Sie hier.

Erfolgreicher Workshopauftakt in Neutrebbin

Am 23. März 2018 fiel der Vorhang für unseren ersten Workshop an der Oderbruch Oberschule in Neutrebbin. Im Rahmen des hiesigen Aktionstages, der wie in jedem Jahr zur gemeinsamen Verständigung in der Schulgemeinschaft beitragen sollte, schrieben sich zahlreiche interessierte Schülerinnen und Schüler in unseren Workshop ein.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde sollten die Jugendlichen gleich zu Beginn aufschreiben, welche Themen sie gerne besprechen würden. Unterstützt durch zahlreiche Fotos und Illustrationen auf den Tablets notierte sie ihre Ideen auf Post-Its, die wir an der Tafel sammelten und sortierten. Inspiriert durch diese Vorschläge standen zunächst die Online-Gewohnheiten der Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt. In angeregten Fragerunden fanden wir heraus, dass viele von ihnen zahlreiche Online-Dienste nutzen, nur wenige aber Schutzeinstellungen kennen und anwenden. Das war die perfekte Basis für unsere anschließende Stationenarbeit.

Den gesamten Nachbericht zu diesem Workshop mit Fotos finden Sie hier.